Bester Arbeitsschutz für Ihre Mitarbeiter

Luftreiniger gegen Feinstaub

✓ Schnell verfügbar

✓ Einfache Bedienung

✓ Wartungsfrei

Kaufen oder mieten

Angebot anfragen

Schleifstaub ist giftig!

In Ihrem Betrieb wird geschliffen, geschweißt, gehobelt, gefeilt etc.? Dann entsteht hier eine enorme Menge an Feinstaub die Ihre Mitarbeiter nachhaltig schädigt.

Jetzt Luftfilter anfragen!
Feinstaub durch schleifen

Achtung: Hoch giftig!

Maschinenbau

Masken schützen andere Mitarbeiter nicht!

Philipp Ernesti AKS GmbH

Industrieluftreiniger direkt vom Hersteller

Kaufen oder mieten?
Wir bieten beides!

Filteranlagen für Stäube, Rauch, Gefahrenstoffe und Gerüche entsprechend Schweißrauchabscheideklasse W3

Je kleiner Feinstaub, desto gefährlicher ist er für unsere Gesundheit. Feine Partikel sind in der Lage, tief in unseren Körper vorzudringen. Ultrafeine Partikel können eine krebsregende Ursache sein. Leider lässt sich oft die Anwesenheit von Feinstaub erst durch Detektoren belegen, weshalb deren Gefahrenpotential häufig unterschätzt wird.

AKS entwickelt & baut Highend-Luftfilter mit bewiesener Wirksamkeit gegen schädliche Partikel in der Luft. Jetzt Angebot anfragen!

Jetzt Angebot anfragen!

Unsichtbare Luftbelastungen entfernen, Wohlfühlklima herstellen auf Knopfdruck

Unsichtbare Luftbelastungen entfernen, Wohlfühlklima herstellen auf Knopfdruck

Viren, Bakterien, Feinstaub, Pollen und Sporen – das sind die unsichtbaren Gefahren, die in der Luft lauern. Feinste Partikel, die sog. Schwebstoffe, verbleiben in den oberen Luftschichten und lassen sich selbst durch geringe Luftbewegungen aufwirbeln. Damit werden auch luftgetragene Erreger im Atembereich gehalten oder immer wieder dorthin zurück transportiert.

Daher erfordert der Schutz von Mensch und Umwelt eine zeitgemäße Lösung auf technologisch hohem Niveau. Unser kraftvoller Luftreiniger im Industriedesign verhindert eine Aufkonzentration von Luftbelastung, indem er diese kontinuierlich von Schädlingen befreit.

Jetzt Angebot anfragen!
Luftfilter & Hallenlüfter kaufen

Unsere Raumlüftungsanlagen sind je nach eingesetztem Filterset für alle Formen von Grob- und Feinstaub geeignet. Die Wahl des Filtersets sollte in Abhängigkeit von der vorliegenden Staubart bzw. derem aerodynamischen Durchmesser (Korngröße) erfolgen, um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen.

Die eingesetzten High-End Filter der Nanoclass sind sogar in der Lage, ultrafeine Partikel wie bspw. das Corona-Virus wirksam abzuscheiden. Hinzu kommt, dass die Zahl der Trägerstoffe von Viren, etwa gröbere Partikel, ebenfalls reduziert und somit auch das Ansteckungsrisiko gemindert wird.

In der vom Umweltbundesamt (UBA) veröffentlichten Stellungnahme zur Raumlufttechnik wird explizit ein 3-stufiger Filtrationsprozess für die Bekämpfung von Viren in geschlossenen Räumen gefordert.  Allerdings  bezieht sich diese Aussage auf herkömmliche Belüftungsanlagen  in Büros oder Speisesälen.  In einem solchen System reicht ein Austausch der Feinstaubfilter durch HEPA-Filter nicht aus, sondern es muss eine weitere Filterstufe mitsamt Antrieb nachgeschaltet werden, um den gewünschten Effekt zu erzielen.

Dabei wird allerdings nicht darauf eingegangen, dass ein einzelner Filter bereits mehrere Filterschichten und somit mehrstufige Filtrationsfunktionen enthalten kann. Für den Laien ist dies irreführend, da es in der Raumlufttechnik üblich ist, mit einem Vorfilter und einem Schwebstofffilter als Endfilter einen 2-stufigen Prozess auszuweisen, selbst wenn diese jeweils mehrschichtig sind.

Wir statten den CACTUS Med-TWO mit einem 3-lagigen Kompaktfilter als Vorfilter und einem High-End-Filter HEPA H14 als Endfilter aus. Der Vorfilter verfügt über antimikrobielle und antiallergene Eigenschaften, filtert zuverlässig Feinstaub und dank der Aktivkohleschicht auch Gerüche sowie gesundheitsschädigende Gase (wie Ozon, Schwefeldioxid oder Stickoxide) aus der Luft.
Der HEPA-Filter H14 als letzte Hürde scheidet selbst feinste Schädlinge (wie bspw. das Corona-Virus) mit einer Abscheideleistung von mehr als 99,995% aus der erfassten Luft ab.

Wie von der DGUV angeraten sollen Verfahren zur Raumlüftung Kontaminierungungen der Emissionsumgebung verhindern, indem sie die Schadstoffe filtern, die von herkömmlichen Absauganlagen nicht erfasst werden.

Daher stellt der CACTUS SD-TWO keine Substitution der vorhandenen Absaugmaßnahmen dar, sondern ist vielmehr eine ergänzende Raumlüftungsmaßnahme. Die mobile Bauweise ermöglicht außerdem das Erfassen von Schadstoffen außerhalb der Reichweite von den stationären Filterungssystemen.

Kurz und Knapp: Mobile Lösungen sind ideal um in Bereichen eingesetzt zu werden die besonders viel Schadstoffe produzieren. Zum Beispiel an Schleifarbeitsplätzen.

Ein beladener Filter ist das Ergebnis eines erfolgreichen Luftreinigungsprozesses. Die Filterung selbst besteht aus dem Abscheiden von Stäuben von der Raumluft sowie dem Bündeln dieser Gefahrstoffe im Filter. Reinigt man den Filter, würden dadurch die über einen langen Zeitraum erfassten, gesundheitsschädlichen Substanzen in hoher Konzentration an die Umgebung abgegeben. Daher ist eine fachgerechte Entsorgung der verbrauchten Filtermedien vorgesehen.

Für unsere Raumlüftungsanlagen empfehlen wir unter Berücksichtigung der durchschnittlichen Auslastung, die Filter mindestens im jährlichen Turnus auszutauschen. Bei hohen Emissionsraten oder Dauerbetrieb der Filterungseinheit können häufigere Wechsel erforderlich sein.

Schnellangebot anfragen!

Vielen Dank für Ihre Nachricht!
Es gab einen Fehler. Bitte Prüfen Sie das Formular erneut oder kontaktieren Sie uns direkt: anfrage@aksgmbh.de